Sie sind hier: Ölbilder / Olivenbäume

Olivenbäume
Vincent van Gogh schrieb in einem Brief an seinen Bruder: Die Ölbäume sind sehr charakteristisch, und ich gebe mir große Mühe, das einzufangen. Es ist Silber, das mal ins Blaue, mal ins Grüne spielt, bronzefarben und beinah weiß auf gelbem, rosa, violettem oder orange Boden, der bis zum stumpfen Ocker geht ... Eines Tages mache ich vielleicht etwas ganz Persönliches daraus, wie ich es mit den Sonnenblumen für die gelben Töne gemacht habe.
Olivenhain im Unwetter

100 x 100 cm, XL Keilrahmen
Öl auf Leinwand

Mit diesem Bild setze ich meine Serie von Olivenbäumen fort. Während noch die letzten Sonnenstrahlen auf die Bäume fallen, zieht im Hintergrund eine dunkelblaue Unwetterfront auf. Windböen spielen bereits mit den Blättern.
Bei aller Schönheit der Landschaft muss auch sie heftige Unwetter überstehen, die inzwischen immer öfter auftreten. Klimaforscher behaupten, dass der Mensch sich in Zukunft häufiger auf starke Wetterextreme einstellen muss. Hitzewellen und starke Unwetter seien eine Folge der globalen Klimaerwärmung. Besonders betroffen sind dabei die Küstenregionen. Doch auch in den Städten müssen Konsequenzen aus den extremen Wetterlagen gezogen werden. Droht unserem "Paradies" der Kollaps? Was steht am Ende dieser Metamorphose? Sicher ist jedoch, schöne Natur in Licht und Schatten wird es immer geben.

Olivenbaum im Lilienfeld Version 3

100 x 100 cm, XL Keilrahmen
Öl auf Leinwand

Hier habe ich den Baum wieder in den Vordergrund gesetzt, weil er einfach alles im Bild ausmacht. Ich bin also wieder zur ersten Version zurückgekehrt. Besonders die Lichtverhältnisse um ihn herum haben es mir angetan. Sie geben der Szene etwas Mystisches.

Die Frucht des Baumes ist die Olive. Eine Steinfrucht, die wegen ihrer Bitterkeit roh nicht genießbar ist. Durch Einlegen in Wasser werden die Bitterstoffe ausgeschwemmt und die Olive essbar. Echte schwarze Oliven sind voll ausgereifte grüne Oliven. Der größte Teil der Oliven wird zu Olivenöl gepresst. In Öl eingelegte Oliven sind ohne Konservierungsstoffe relativ lange haltbar.

Olivenbaum im Lilienfeld Version 2

100 x 100 cm, XL Keilrahmen
Öl auf Leinwand

Das gleiche Motiv diesmal mit einer anderen Farbpalette. Hier habe ich den Baum etwas zurückgesetzt um das Lilienfeld etwas stärker hervorzuheben.

Die Provence ist ein Garten der Sinne. Neben Lavendel, Sonnenblumen und Wein, findet man auch viele andere Blumen. Sie treten dann meist in eine großen Vielzahl auf und vermitteln einen überwältigenden Eindruck.
Ein lockerer Boden fördert den senkrechten Wuchs der Olivenbäume. Sie blühen von Ende April bis Anfang Juni.

Olivenbaum im Lilienfeld Version 1

100 x 100 cm, XL Keilrahmen
Öl auf Leinwand

Das Bild zeigt einen Olivenbaum der inmitten eines Feldes voller violett-blauer Lilien steht.

Olivenbäume kennt jeder, der schon einmal die Gegend um das Mittelmeer bereist hat. Diese knorrigen Gebilde prägen zusammen mit Wein, Feigen und Zitrusfrüchten die mediterrane Landschaft. Die über 150 verschiedenen Olivenarten werden ebenso liebevoll behandelt wie Wein und stehen dem auch preislich nicht nach. Die Olive wird daher auch als das grüne Gold des Südens bezeichnet.


Olivenhain im Frühling

100 x 100 cm, XL Keilrahmen
Öl auf Leinwand

Das Bild zeigt einen Olivenhain in Umbrien. Olivenbäume gehören zur Gattung der Ölbäume und werden seit dem 4. Jahrtausend v.Chr. kultiviert. Sie wachsen als immergrüner Baum oder Strauch bis zu einer Höhe von 10 bis 20 Metern. Olivenbäume benötigen viel Zeit zum Wachsen und können mehrere hundert Jahre alt werden. Sie werden in Olivenhainen zur besseren Ernte beschnitten. Allgemein gilt, je krummer und knorriger ein Baum, desto besser ist der Ertrag.

Oliven werden nicht von Schädlingen befallen. Durch diese Eigenschaften sind sie für die mediterrane Küche von großer Bedeutung.

Olivenhain auf roter Erde

100 x 100 cm, XL Keilrahmen
Öl auf Leinwand

Dieses Bild zeigt einen Olivenhain auf roter Erde in Istrien. Ein Olivenbaum kann sehr alt werden, meist mehrere hundert Jahre. Das Alter der ältesten bekannten Exemplare schätzt man sogar auf mehrere tausend Jahre. Mit dem Alter wird ein Olivenbaum immer schöner, da seine Stämme immer rissiger und knorriger werden.
Istrien gehört zu den nördlichsten Gebieten Europas in denen Olivenöl gewonnen wird. Hier unterteilt man die Anbaugebiete nach der sogenannten Roten Erde und nach der Braunen karbonhaltigen Erde. Die rote Erde findet man hauptsächlich in den ebenen Gebieten an der Westküste. Sie ist ein schöner Kontrast zu den Farben der Olivenbäume.


Olivenbäume und Klatschmohnwiese

80 x 80 cm, XL Keilrahmen
Öl auf Leinwand

Klatschmohn und Olivenbäume bilden eine unvergleichliche Seelenlandschaft. Dieses Bild zeigt eine Gruppe von Olivenbäumen auf einer Klatschmohnwiese. Im Hintergrund erkennt man eine Bruchsteinmauer. Steine finden sich genug auf dem oft kargem Boden. Kunstvoll aufgeschichtet bieten sie Schutz vor der Verkarstung durch den Wind und sind gleichzeitig Grenzmarkierung und Dekoration. Weiterhin sind sie Wärmespeicher für die oft kalten Nächte.


Hauptseite   Über mich   Ölbilder   Zeichnungen   Lyrik   Events   Atelier   Kontakt   Links   Presse  

© Harald Nahrstedt
(Die Seiten wurden für die Bildbreite 800 Pixel optimiert)
Stand: 05.06.17