Sie sind hier: Ölbilder / Jersey

Jersey

Jersey ist mit 118 qkm die größte Kanalinsel und liegt 160 km unterhalb von Großbritannien und 20 km vor der Westküste von Frankreich. Sie hat 99.000 Einwohner. Die größte Nord-Süd-Entfernung beträgt 8 km und die größte Ost-West-Entfernung 14,5 km. Die Insel besitzt 570 km Verkehrswege, davon sind 100 km "Green Lanes". Die Hauptstadt ist Saint Helier. Jersey gilt als die sonnenreichste aller britischen Inseln. Alle Kanalinseln gehören weder zum Königreich noch sind sie Kronkolonie. Sie sind als Kronbesitz (crown dependency) direkt der britischen Krone unterstellt. Sie gehören nicht zur EU, werden aber im Handel wie ein EU-Land behandelt. Als gültige Währungen gelten das Jersey-Pfund und das englische Pfund. Neben Englisch wird heute noch Französisch gesprochen. Da es aber stark vom Französischen abweicht, wird es als Jersey-French bezeichnet.
Durch die Lage im Golfstrom herrscht hier ein mildes Klima und es gibt  neben der Vegetation gemäßigter Breiten auch mediterrane Vegetation, wie Palmen, Kamelien, Orchideen, etc.

Green Lane

50 x 50 cm, Keilrahmen
Öl auf Leinwand

Die Green Lanes bilden ein weit verzweigtes Netz verkehrsberuhigter Wege. Hier gilt die Höchstgeschwindigkeit von 15 m/h (24 km/h). Wanderer, Radfahrer und Reiter haben Vorrang.
Mein täglicher Weg zum St. Brelades College war ein solcher Green Lane. Abseits der Straßen ein friedlicher Ort zur Entspannung. Mitunter kommen mir die Green Lanes in den Sinn, wenn ich am Möhnesee spazieren gehe, bis mich dann das Geknatter von Motorrädern in die Wirklichkeit zurückholt. Ein rücksichtsloser Genuss für eine Person, eine Zumutung für viele. Wie gerne wäre ich dann in einer der Green Lanes auf Jersey.


Lavender Farm

50 x 60 cm, Keilrahmen
Öl auf Leinwand

Die Lavendelfarm in St. Brelade ist eine der sehenswerten Ziele auf Jersey. Ihre Größe ist der Insel angepasst. Hier werden verschiedene Lavendelsorten angebaut, verarbeitet und verkauft. Der sandige Lehmboden im Hochland von Jersey ist besonders gut dafür geeignet. Neben den Lavendelextrakten wie Öle, Parfüms und Seifen, werden auch Marmeladen, Senfsorten und Fudge (Karamellbonbons) angeboten. Im Cafe der Farm gibt es leckeren Tee mit Gebäck. Die Felder der Farm können besichtigt werden. Es gibt umfangreiche Vorführungen zur Destillation. Überall laufen Hühner herum und vermitteln den Eindruckt eines Farmerlebens. Die Farm ist umgeben von Zypressen, Eukalyptus- und Lorbeerbäumen. Zur Erntezeit ist es hier besonders schön, wenn die violetten Blüten leuchten und ihren intensiven Duft verströmen.


Regs Garden

50 x 60 cm, Keilrahmen
Öl auf Leinwand

Die Kanalinseln werden zu Recht auch Garteninseln genannt. Es gibt die größeren Anlagen wie Samares Manor, mit einem Wassergarten, einem japanischen Garten und einem sehr umfangreichen Kräutergarten. Aber es gibt auch die unterschiedlichsten privaten Gärten, wie im Bild Reg's Garten. Sie sind liebevoll und fachkundig von ihren Besitzern gestaltet und gepflegt. In Reg's Garten gibt sehr viele Blumen zu bewundern, aber der Garten verfügt auch über einen Wasserfall, eine weiße Brücke und ein Amphitheater. Und überall gibt es Sitzgelegenheiten zum Ausruhen und Genießen.


Julias Tea Time

50 x 50 cm, Keilrahmen
Öl auf Leinwand

Bei meinem Aufenthalt auf Jersey war ich im Bon Viveur Guest House untergebracht. Einem kleinen aber feinen Restaurant mit Hotel. Ich werde sicher, wenn es möglich ist, wieder dort buchen. Es ergab sich, dass eine Landsmännin ebenfalls in diesem Hotel wohnte. Ihrem Bestreben verdanke ich eine Woche nette Frühstückunterhaltung, vom Personal scherzhaft Candle Light Dinner genannt. Wir haben es dann in Candle Light Breakfast umgetauft. In Erinnerung male ich dieses Bild, das Julia während einer College Wanderung bei einer Teepause zeigt.


St. Brelade College

50 x 50 cm, Keilrahmen
Öl auf Leinwand

Das St. Brelade College bietet neben den Unterrichtszeiten auch ein umfangreiches Kultur- und Freizeitprogramm. So war meine Woche  wie im Fluge um. Mit ein bisschen Wehmut trat ich meine Heimreise an und dem Vorsatz bald wieder hier her zu kommen. Mit genau den gleichen Bedingungen und etwas mehr Zeit, um die Insel noch besser kennen zu lernen. Personal und Organisation empfand ich sehr professionell und erfahren.


Port St. Aubin

50 x 60 cm, Keilrahmen
Öl auf Leinwand

St. Aubin ist ein kleiner, maritim geprägter Ort. Die Häuser stammen noch aus der Zeit, als St. Aubin ein Handelszentrum war. Erst später wurden daraus Hotels und Pensionen. So erklären sich auch die unterschiedlichen Zimmergrößen. Meine Unterbringung im Bon Viveur Guest House war für mich ein Glückstreffer in jeder Hinsicht. Angefangen vom kleinen und sauberen Zimmer im viktorianischen Stil bis hin zum Restaurant im Hause. Das College war zu Fuß erreichbar. Das Personal freundlich und aufmerksam. Auf dem Bild ist das Guest House am rechten Rand zu sehen. Die ständigen Busverbindungen sind für Erkundungen sehr angenehm.






Hauptseite   Über mich   Ölbilder   Zeichnungen   Lyrik   Events   Atelier   Kontakt   Links   Presse  

© Harald Nahrstedt
(Die Seiten wurden für die Bildbreite 800 Pixel optimiert)
Stand: 21.04.17