Sie sind hier: Fotografien / Fotofolgen / Kloster Oelinghausen

Kloster Oelinghausen

Das Kloster liegt eingebettet in einer Landschaft aus Wiesen und Feldern am Fuße eines bewaldeten Gipfels, der Kalle Lieth (370 m). Um 1170 als Doppelkloster gegründet, war es ab 1280 ein Frauenstift. Aus der Zeit stammt auch die erste Kirche, die im 14. Jahrhundert als Kreuzkapelle in einen größeren Kirchenbau integriert wurde, so wie er sich in der heutige Form noch zeigt. Der Innenraum ist gotisch gestaltet und weißt einen barocken Altar und eine barocke Orgel auf. In einem ehemaligen Stallgebäude ist heute ein Klostergarten-Museum untergebracht.
Bei jedem meiner Besuch gehe ich den steilen Weg hinter dem Kloster auf den Gipfel. Von dort hat man einen sehr schönen Blick auf das Kloster und den Arnsberger Wald.


Spaziergang im Frühjahr

Hauptseite   Über mich   Ölbilder   Zeichnungen   Lyrik   Events   Atelier   Kontakt   Links   Presse  

© Harald Nahrstedt
(Die Seiten wurden für die Bildbreite 800 Pixel optimiert)
Stand: 17.08.17